1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Weiter Unklarheit Mobilfunkgebühren im europäischen Ausland

Der künftige Höchstpreis für Handy-Telefonate im EU-Ausland ist weiter offen: Bei Verhandlungen der deutschen Ratspräsidentschaft mit dem EU-Parlament in Straßburg kam am Dienstag vorerst keine Einigung darüber zu Stande, wie stark die so genannten Roaming-Gebühren gesenkt werden sollten. Der Industrie-Ausschuss im EU-Parlament fordert, Handy-Telefonate innerhalb der EU dürften künftig höchstens 40 Cent netto pro Gesprächsminute kosten. Der Rat, die Vertretung der EU-Regierungen, tritt dagegen für großzügigere Obergrenzen von 60 Cent pro Minute ein. Die Beratungen sollen am 2. Mai fortgesetzt werden.

  • Datum 24.04.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AIyJ
  • Datum 24.04.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AIyJ