1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Weiter kein Aufschwung in Sicht

In der deutschen Wirtschaft ist auch im kommenden Jahr kein nachhaltiger Aufschwung erkennbar. Die sechs führenden Wirtschaftsforschungsinstitute senkten am Donnerstag in ihrem Herbstgutachten die Wachstumsprognose für Deutschland auf 1,2 Prozent für 2006. Im Frühjahr waren die Experten noch von einem Anstieg von 1,5 Prozent ausgegangen. Für 2006 wird eine Defizitquote von 3,1 Prozent erwartet. Damit würde Deutschland zum fünften Mal in Folge die Maastricht-Kriterien verletzen. Eine durchgreifende Wende auf dem Arbeitsmarkt prognostizieren die Wirtschaftsexperten nicht. Die Zahl der Arbeitslosen werde vor allem durch den verstärkten Einsatz von Ein-Euro-Jobs abnehmen. Im
Durchschnitt des Jahres 2006 erwarten die Experten 4,76 Millionen Arbeitslose im Vergleich zu durchschnittlich 4,88 Millionen Erwerbslosen in diesem Jahr.
  • Datum 20.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7KUH
  • Datum 20.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7KUH