1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Weimarer Kunstfest mit "Buchenwald-Konzert" eröffnet

Weimarer Kunstfest mit "Buchenwald-Konzert" eröffnet

Mit dem Konzert "Gedächtnis Buchenwald" ist am Freitagabend (22.08.2008) das diesjährige Weimarer Kunstfest "pèlerinages" eröffnet worden. Auf dem Programm stand die "Deutsche Sinfonie" von Hanns Eisler (1898-1962). Ausführende waren die Staatskapelle Weimar und der Leipziger Gewandhauschor. Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) betonte in einem Grußwort, dem systematischen Völkermord der Nationalsozialisten an den europäischen Juden müsse in der deutschen Erinnerungskultur "jetzt und für alle Zeiten" eine "unvergleichlich hohe Bedeutung" zukommen. Das Nachdenken und der Austausch über das Erinnern an die "dunkle Vergangenheit" Weimars, die mit dem Namen Buchenwald verknüpft sei, bilde das Kernelement der demokratisch-politischen Kultur in Deutschland, sagte Neumann weiter. Das Eröffnungskonzert ist traditionell dem Gedenken an die NS-Opfer und speziell denen des bei Weimar gelegenen KZ Buchenwald gewidmet.