1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Weihnachtsausstellung zeigt Wandel der Einkaufskultur in Leipzig

Der Wandel der Einkaufskultur in Leipzig steht im Mittelpunkt der diesjährigen Weihnachtsausstellung im Alten Rathaus der Messestadt, die am Dienstag (27. November 2001 - bis 6. Januar 2002) eröffnet wird. Die Schau mit rund 800 Exponaten aus dem 19. und 20. Jahrhundert lade zu einer "Zeitreise" ein, die beim Internet-Shopping endet, teilte Projektleiterin Katrin Sohl mit.

Unter dem Motto "Kaufrausch und Rauschgoldengel" werden neben Fotografien, Dokumenten und Werbeschildern auch Drogerie- und Apothekerwaren, Haushalt- und Kolonialwaren sowie Spielzeug, Kleidung und Modeartikel präsentiert. Besondere Attraktion sind den Angaben zufolge 35 Kinderkaufläden aus den Jahren 1840 bis 1980. Außerdem seien ein typischer Kolonialwarenladen sowie ein Gewürzladen und zwei Apotheken zu besichtigen, darunter Teile die Leipziger Adler-Apotheke um 1900. In einer umfangreichen Modeabteilung werde zudem Kleidung aus dem 19. Jahrhundert und vom Anfang des 20. Jahrhunderts gezeigt, darunter Knabenanzüge sowie Jugendstil- und Biedermeierkleider.