1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Weihnachtlicher Vesper vor Dresdner Frauenkirche

Rund 20.000 Menschen haben am Freitag (23.12.2005) eine weihnachtliche Vesper vor der wieder aufgebauten Frauenkirche erlebt. Der evangelische Landesbischof Jochen Bohl rief zu Frieden und Versöhnung auf. Er erinnerte an die Menschen, deren Leben unsicher und von Hass und Krieg bedroht sei. "Wir mahnen die Politiker aller Länder: Der Frieden kommt nicht aus den Waffen, sondern aus der Bereitschaft zur Versöhnung, die jedem Menschen möglich ist. Abrüstung ist das Gebot der Stunde", sagte Bohl in seiner Predigt.

Die traditionelle Vesper war die erste vor dem Ende Oktober wieder geweihten Gotteshaus. In den vergangenen zwölf Jahren hatten sich die Menschen einen Tag vor Heiligabend vor der Baustelle versammelt, auf der Stück für Stück die 1944 von Bombenangriffen zerstörte Kirche wieder erstand. Seit 1993 hatte die Fördergesellschaft der Frauenkirche mit der Vesper Spenden für den Wiederaufbau gesammelt. An Heiligabend sind in der wieder aufgebauten Frauenkirche wegen des großen Interesses gleich drei Gottesdienste geplant. Es sind die ersten Christvespern im Innern der neuen Kirche. Dazu werden Kantaten aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach erklingen.

  • Datum 24.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7hSi
  • Datum 24.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7hSi