1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Weg für Hopp in Hoffenheim frei

Die Ausnahme von der "50+1-Regel" beim Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim ist beschlossene Sache. Die Mitglieder machen den Weg für Mäzen Dietmar Hopp zum offiziellen Boss in Sinsheim frei.

Milliardär Dietmar Hopp hat beim Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim die Stimmenmehrheit übernommen. Die Mitglieder machten am Montag auf der Jahreshauptversammlung des Vereins in der Stadthalle Sinsheim mit einem einstimmigen Votum den Weg für den Club-Boss frei. Zuvor hatte bereits die Deutsche Fußball Liga (DFL) im Fall Hoffenheim einer Ausnahme der "50+1-Regel" zugestimmt, denn eigentlich dürfen Investoren gemäß den Statuten nicht die Stimmenmehrheit bei Proficlubs übernehmen. Bisher hielt Hopp 49 Prozent der Anteile an der Hoffenheimer Fußball-Spielbetriebs GmbH.

Bei seiner Mitgliederversammlung hatte sich der Ligaverband Anfang Dezember mit Ausnahmeregelungen beschäftigt, dies ging ursprünglich auf eine Klage von Clubchef Martin Kind von Hannover 96 zurück. Die Bedingungen für die Mehrheitsübernahme bei mehr als 20-jähriger ununterbrochener und erheblicher Förderung wurden dabei durch die DFL gelockert.

Hopp, der 74-jährige Mitbegründer des Software-Giganten SAP unterstützt den Verein bereits seit 1989 und hat in Spieler, Stadion, Leistungszentrum und weitere Infrastruktur bereits etwa 350 Millionen Euro investiert. Dank seiner

Finanzkraft

landete der Dorfverein in der

Bundesliga.

Die Redaktion empfiehlt