1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Weber/Dietze: Freudentränen im Kajak

Franziska Weber und Tina Dietze haben die Goldmedaille im Zweier-Kajak gewonnen. Sie feierten im Finale über 500 Meter einen souveränen Start-Ziel-Sieg.

"Das ist so unfassbar", rief Franziska Weber unter Freudentränen. "Das war unser Traum", bekannte Tina Dietze völlig aufgelöst. Einen Tag nach ihrer Silberfahrt mit dem Vierer-Kajak dominierten die beiden Kanuten auch das Zweier-Rennen von der Spitze und wehrten alle Angriffe der Konkurrenz ab. Bei der Zieldurchfahrt auf dem Dorney Lake in Eton stießen sie Freudenschreie aus, dann hockte das Duo ausgepumpt im Boot.

"So etwas haben wir noch nie gemacht. Ich weiß gar nicht, woher das kam", sagte Weber. Schon nach der Silbermedaille hatte die 23-Jährige von der beeindruckenden Zeremonie der Siegerehrung geschwärmt. "Ein absolutes must have." Hand in Hand waren die Freundinnen aufs oberste Treppchen gesprungen und betrachteten mit glänzenden Augen ihre Goldmedaillen.

Die letzte Medaille im Zweier-Kajak hatten Birgit Fischer und Carolin Leonhardt 2004 in Athen mit Silber eingefahren. Und den letzten deutschen Olympiasieg gab es 2000 in Sydney durch Birgit Fischer und Katrin Wagner-Augustin.

Franziska Weber (l.) und Tina Dietze im Zweier-Kajak. (Foto: AP/dapd)

"Das war unser Traum": Die Goldfahrerinnen Franziska Weber (l.) und Tina Dietze

Für Weber, die Studentin für Bauingenieurwesen aus Potsdam, ist es die erste Olympiateilnahme. Ihre bislang größten Erfolge waren zweite Plätze bei den Weltmeisterschaften 2011 sowohl im Zweier- als auch im Vierer-Kajak.

Olympia-Neuling Tina Dietze kam schon im Alter von fünf Jahren zum Kanurennsport und holte im Jugendbereich erste Titel. Mittlerweile darf die 24-jährige Sportsoldatin aus Leipzig auf große Erfolge zurückblicken. 2009 war sie Weltmeisterin im Vierer-Kajak, im gleichen Jahr wurde Dietze zur Sportlerin des Jahres in Sachsen gewählt. 2010 und 2011 holte sie die WM-Titel mit der Staffel im Einer-Kajak. Die vorläufige Krönung aber ist wie auch für Franziska Weber der Olympiasieg in London.