1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Webber verlässt die Formel 1

Weltmeister Sebastian Vettel erhält 2014 einen neuen Teamkollegen. Der Australier Mark Webber wird in der nächsten Saison Langstrecken-Rennen fahren - in einem deutschen Sportwagen.

Der 36 Jahre alte Australier teilte auf seiner Internetseite mit, dass er beim deutschen Sportwagen-Hersteller Porsche einen mehrjährigen Vertrag unterzeichnet habe. Webber wird in der Langstrecken-WM starten, unter anderem in Frankreich beim Klassiker "24 Stunden von Le Mans". "Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung nach meiner Zeit in der Formel 1", sagte Webber. "Ich kann es kaum erwarten, einen der schnellsten Sportwagen der Welt zu steuern."

Mehr als 200 Rennen, neun Siege

Seit langem kursierte das Gerücht, dass der Teamkollege von Weltmeister Sebastian Vettel die Königsklasse verlassen werde. Webber hat seit seinem Einstieg im Jahr 2002 mehr als 200 Formel-1-Rennen gefahren. Über die Teams Minardi, Jaguar und Williams führte sein Weg 2007 zu Red Bull. Seinen ersten Sieg feierte Webber 2009 auf dem Nürburgring, in seinem 130. Formel-1-Rennen. Anschließend gelangen dem Australier noch acht weitere Erfolge. Die Weltmeisterschaften 2010 und 2011 beendete er als Dritter. Das Verhältnis zwischen Webber und seinem Teamkollegen Vettel gilt seit langem als äußerst gespannt.

Als möglicher Nachfolger Webbers wird Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen aus Finnland gehandelt. "Kimi wäre sicher eine Option, wenn er verfügbar wäre", sagte Red-Bull-Teamchef Christian Horner. Räikkönens Vertrag bei Lotus läuft zum Saisonende aus.

sn/tk (sid, dpa)