1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Was taugt der Fiskalpakt? (31.01.2012)

Europa beschließt den Fiskalpakt - was taugt er wirklich? +++ ISPO München: Sportartikelhersteller darben +++ Spielwarenmesse Nürnberg: Deutsche Produzenten kehren Asien den Rücken

Die meisten Länder der Europäischen Union wollen sich im Kampf gegen die Schuldenkrise eine strengere Haushaltsdisziplin verordnen. Das ist ein Ergebnis des EU-Gipfels vom Montag in Brüssel. Neben den 17 Euro-Ländern wollen auch acht Nicht-Euro-Staaten in der EU den Pakt unterschreiben - nur Großbritannien und Tschechien treten nicht bei. Der Pakt zwingt die Teilnehmer, eine Schuldenbremse verbindlich in nationalem Recht zu verankern. Aber wie das so ist mit den 16 vorangegangenen Euro-Rettungsgipfeln: Die Politik feiert den Durchbruch; die Ökonomen bleiben skeptisch; und die Finanzmärkte lassen sich kaum beeindrucken. Zhang Danhong mit einer Nachlese.

Kein Wetter für den Wintersport

Anders als die skeptischen Finanzmärkte verhalten sich momentan die Verbraucher in Deutschland: Sie schwelgen geradezu in Zuversicht, hat das führende deutsche Marktforschungs-Institut GfK gerade wieder festgestellt. Der monatlich gemessene Konsumklima-Index hat sich wieder mal verbessert. Von Euro-Krise also keine Spur? Nicht ganz. Die Wintersportindustrie zum Beispiel meldet Verluste. Sabine Wuttke hat sich in München auf der weltgrößten Sportartikelmesse ISPO, die noch bis zum Mittwoch läuft, umgehört.

Von Ostasien zurück nach Europa

Während die Hersteller von Wintersportartikeln über das zu gute Wetter jammern, meldet die Spielzeug-Branche einen Tag vor Beginn der Spielwarenmesse in Nürnberg steigende Umsätze. Die mageren Jahre sind vorbei, die deutschen Spielzeughersteller machen wieder gute Geschäfte - mit traditionellem Spielzeug. Und: Immer mehr Firmen der Branche kommen wieder nach Deutschland zurück, nach dem sie jahrelang in Asien produziert haben. Monika Lohmüller berichtet.

Moderation: Rolf Wenkel
Redaktion: Henrik Böhme

Audio und Video zum Thema