1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcasting

Was ist Podcasting?

Mit dem Siegeszug des MP3-Players wird auch Podcasting immer beliebter. DW-WORLD erklärt, was hinter dem Begriff Podcasting steckt, wie es geht und was der User davon hat.

default

Woher kommt der Begriff Podcasting?
Der Begriff Podcasting setzt sich aus den Worten "iPod" (Markenbezeichnung für den MP3-Player der Firma Apple) und "broadcasting" zusammen und bedeutet im Grunde "Hörfunk für iPods".

Was bringt mir das?
Sie haben Zugang zu ausgewählten Hörfunkbeiträgen der Deutschen Welle, wann immer Sie wollen - on demand. Sie können sich persönlich Ihr Audioangebot - Ihr Podcast - zusammenstellen, und Sie können die Beiträge unterwegs - also mobil - abrufen, zum Beispiel über ihren MP3-Player (Ein iPod ist nicht zwingend notwendig).

Welche technischen Voraussetzungen sind erforderlich? Um ein Podcast zu hören, braucht man einen Computer mit Internet-Verbindung und eine entsprechende Software. So genannte Podcasting-Clients laden die MP3-Datei herunter und sorgen für die automatische Übertragung des neuen Podcasts auf den MP3-Player. Die Clients sind im Netz kostenlos verfügbar. Die Mutter der Podcasting-Clients ist der iPodder. Es gibt aber noch zahlreiche weitere Anbieter, wie iTunes (siehe Link unten).

Was brauche ich, um das Deutsche-Welle-Podcast zu nutzen?
Zu jedem Podcast gehört ein RSS-Feed. Anfänglich wurden RSS-Feeds vor allem in Weblogs (WWW-Tagebüchern) eingesetzt. Mittlerweile bieten auch immer mehr Nachrichtenseiten diese Feeds an. DW-WORLD.DE verfügt seit 2003 über RSS-Feeds. In dem Podcast-Feed werden - über so genannte Tags - Links zu den Audio-Dateien angegeben. Die Adresse des RSS-Feeds geben Sie bei der Einrichtung Ihres neuen Podcasts im Podcast-Client ein.

WWW-Links

  • Datum 12.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7bjv
  • Datum 12.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7bjv