1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Geschichte

Was damals geschah: Oktober 1963

Nach 14 Jahren im Amt trat Konrad Adenauer am 15. Oktober 1963 als Bundeskanzler zurück. Damit endete ein Stück deutscher Nachkriegsgeschichte.

Die CDU hatte 1949 die erste Bundestagswahl gewonnen und Konrad Adenauer wurde zum ersten Kanzler der Bundesrepublik gewählt – mit der Mehrheit von einer Stimme, seiner eigenen. 14 Jahre lenkte er als Regierungschef die Geschicke der Bundesrepublik Deutschland.

In seiner Regierungserklärung vom 20. September 1949 hatte Adenauer seine politischen Ziele deutlich gemacht: Wiederaufbau und Westintegration, auch die Versöhnung mit Frankreich: "Der deutsch-französische Gegensatz, der Hunderte von Jahren die europäische Politik beherrscht hat und der so zu manchen Kriegen, Zerstörungen und Blutvergießen Anlass gegeben hat, muss endgültig aus der Welt geschafft werden."

Nach 14 Jahren im Amt trat Konrad Adenauer nun am 15. Oktober 1963 als Bundeskanzler zurück. Zum seinem Nachfolger wurde der Wirtschaftsfachmann Ludwig Erhard gewählt.

Hören Sie die erste Regierungserklärung Adenauers am 20. September 1949 vor dem Deutschen Bundestag.

Audio und Video zum Thema