1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Geschichte

Was damals geschah: Januar 1944

Zunächst von den Nationalsozialisten verboten, hatte der Film "Die Feuerzangenbowle" doch noch Premiere.

Die Feuerzangenbowle

In den deutschen Kinos lief im Kriegswinter 1944 die Komödie "Die Feuerzangenbowle" an. Jedoch war der Film zunächst wegen "Respektlosigkeit gegen Autoritäten" von den Nationalsozialisten verboten worden. Erst nach persönlicher Intervention von Heinz Rühmann wurde er von Propagandaminister Joseph Goebbels freigegeben.

Regisseur Helmut Weiss setzte in "Die Feuerzangenbowle" den gleichnamigen Roman von Heinrich Spoerl mit Heinz Rühmann in den Hauptrolle als Schriftsteller Pfeiffer um: Pfeiffer geht noch einmal zur Schule und sorgt für turbulente Verwicklungen.

Hören Sie eines der bekanntesten Zitate aus "Die Feuerzangenbowle".