1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fit & gesund

Was bringt Aquabouncing?

Aquabouncing ist der neueste Trend im Bereich Aquafitness. Es bedeutet, in einem Schwimmbecken auf einem Trampolin zu springen. Das trainiert die Muskeln auf gelenkschonende Weise und verbessert die Kondition.

Video ansehen 02:15
Trainiert wird auf 1 × 1 Meter breiten Wassertrampolinen, die mit Saufnäpfen am Boden befestigt sind. Je nachdem, welche Formen man springt, trainiert man unterschiedliche Muskelgruppen: Man macht Scherensprünge, Sidekicks, Frosch-Jumps oder Pirouetten. Da Wasser 800-mal dichter als Luft ist muss bei jeder Bewegung mehr Widerstand überwunden werden als an Land - das trainiert die Muskeln. Aufgrund der hohen Dichte wiegt man andererseits nur ein Zehntel des Körpergewichts. Aquabouncing ist deshalb ideal für Menschen mit Gelenkbeschwerden oder Übergewicht. Die Kombination aus Trampolinspringen und Wasserfitness ist außerdem ein hocheffektives Ausdauer- und Koordinationstraining für den ganzen Körper. Bis zu 1000 Kilokalorien kann man pro Stunde verbrennen.