1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Warten auf den millionsten MoMA-Besucher

Die Berliner MoMA-Schau erwartet Anfang September den millionsten Besucher. Das teilten die Ausstellungsmacher am Montag (23.8.2004) mit. Noch bis zum 19. September 2004 sind in der Berliner Neuen Nationalgalerie die Meisterwerke aus dem New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) zu sehen. Zum Endspurt ist der Andrang riesig. Am vorletzten August-Wochenende warteten Kunstfans teilweise bis zu elf Stunden, um eingelassen zu werden.

Eine Verlängerung ist nach Angaben der Veranstalter nicht möglich, weil die Bilder rechtzeitig zur Wiedereröffnung des umgebauten MoMA wieder in New York sein müssen. Vom 1. September an sind die Gemälde und Skulpturen bei verlängerten Öffnungszeiten zu bewundern. Von Dienstag bis Donnerstag sowie am Sonntag kann die MoMA-Schau bis Mitternacht besucht werden. Am Freitag und Samstag bleibt die Schau bis 2 Uhr morgen geöffnet. Montags ist sie immer geschlossen. Ursprünglich hatten die Veranstalter mit 700.000 Besuchern gerechnet. (Internet: www.moma-in-berlin.de)

  • Datum 23.08.2004
  • Schlagwörter moma
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5TRb
  • Datum 23.08.2004
  • Schlagwörter moma
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5TRb