1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Warnstreiks bei der Bahn begonnen

Im Arbeitskampf der Deutschen Bahn haben am Montagmorgen die ersten Warnstreiks begonnen und für Behinderungen im Berufsverkehr gesorgt. Nach dem Auftakt in Dortmund weiteten sich die befristeten Arbeitsniederlegungen flächendeckend aus. Mit den Warnstreiks wollen die Gewerkschaften Transnet und GDBA ihrer Forderung nach sieben Prozent mehr Geld für rund 134.000 Bahn-Beschäftigte Nachdruck verleihen. Die Bahn hatte den Mitarbeitern zuletzt eine Lohnerhöhung von je zwei Prozent für die Jahre 2008 und 2009 angeboten. Nach den Warnstreiks am Montagmorgen läuft der Zugverkehr „mittlerweile wieder weitgehend nach Fahrplan“, wie ein Sprecher des Verkehrsunternehmens mitteilte. Mit weiteren schweren Behinderungen im Bahnverkehr ist damit erst wieder am Dienstagmorgen zu rechnen, für den die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) bundesweite Arbeitsniederlegungen in der Zeit von 05.00 bis 09.00 Uhr angekündigt hat.