1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Warentest soll Stadien-Urteil zurück nehmen

Die Betreiber der deutschen WM-Stadien und das deutsche Organisationskomitee (OK) der Fußball-Weltmeisterschaft haben die Stiftung Warentest aufgefordert, ihre Kritik an den Arenen zurückzunehmen. "Die Stiftung Warentest muss ihr Urteil revidieren", erklärte OK-Vizepräsident Horst R. Schmidt auf einer Pressekonferenz am Dienstag (17.1.) in Frankfurt am Main.

Das OK wirft der Stiftung Warentest vor, dass ihr Vorgehen oberflächlich, fahrlässig und unverantwortlich gewesen sei. "Wir fordern die Stiftung Warentest auf, die vier Roten Karten für die Stadien Kaiserslautern, Gelsenkirchen, Berlin und Leipzig zurückzunehmen. Durch dieses Fehlurteil wurde im In- und Ausland ein Bild von den Arenen gezeichnet, welches in keinster Weise den hohen Sicherheitsstandards entspricht", sagte Schmidt.

Die Stiftung Warentest hatte in einer Studie den vier WM-Stadien in Berlin, Leipzig, Gelsenkirchen und Kaiserslautern zum Teil erhebliche Mängel bei den Evakuierungsmöglichkeiten und beim Brandschutz attestiert.

  • Datum 17.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7nZp
  • Datum 17.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7nZp