1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Wandel in der spanischsprachigen Blogosphäre

Blogs haben trotz mancher Unkenrufe noch eine glänzende Zukunft. Davon ist Vanina Berghella, Bloggerin und Leiterin von Clarin Blogs, überzeugt. Dies aber nur, wenn sie ganz bestimmte Tugenden wahren.

BOBs Jurymitglied und Bloggerin Vanina Berghella

BOBs Jurymitglied und Bloggerin Vanina Berghella

Die internationale Blogosphäre, und die spanischsprachige im Besonderen, befinden sich in einem ausgezeichneten Zustand. Trotz der Todesprophezeiungen einiger Analysten und Cyberpropheten und einem im Vergleich zu früheren Jahren langsameren Wachstum, zeichnet sich nicht etwa ein Aussterben der Blogs ab, sondern ihre tiefgreifende Transformation.

Blogs und soziale Medien

Blogs entwickeln sich immer mehr zu einem Raum, in dem sich User Zeit zur Reflexion nehmen und sich ausführlicher und tiefgründiger mit einem Thema befassen können. Die kürzeren Einträge und Link-Empfehlungen werden hingegen in den sozialen Netzwerken veröffentlicht.

Um ein Blog laufend zu aktualisieren und damit am Leben zu erhalten, braucht es Zeit, die die wenigsten Internetnutzer bereit sind aufzubringen. Im Gegensatz dazu bieten die neuen sozialen Netzwerke, wie zum Beispiel Twitter, eine größere Unmittelbarkeit und Dynamik als Blogs, um Mikroinhalte und Links zu verbreiten. Außerdem sind Facebook und das populäre spanische Netzwerk Tuenti gut geeignet, um Inhalte unter Nutzern zu streuen, die sonst kein Blog lesen würden. Vielleicht liegt an dieser Stelle der Schlüssel zum Verständnis der aktuellen Entwicklung: Die Ausformung eines öffentlichen Raumes im Netz, der weitaus kollaborativer ist als das individualistische Umfeld der meisten Blogs.

Der Trend zur Spezialisierung

In diesem Kontext sind sich spanischsprachige Blogger klar darüber bewusst, dass die neuen Netzwerke eine Bereicherung und nicht eine Bedrohung für ihre Art des Publizierens darstellen. Die progressivsten unter ihnen nutzen die neuen Plattformen, um neue Leser zu finden, um Kontakte zu knüpfen oder zu vertiefen und letztendlich um ihre Bloginhalte innerhalb dieser neuen Plattformen zu verbreiten. Ein weiteres wichtiges Element des Wandels in der spanischsprachigen Blogosphäre ist ihre zunehmende Reife und der Trend zur Spezialisierung. Blogformate werden zunehmend und professioneller an die jeweiligen Erfordernisse des Themenfeldes angepasst. Zu den schon klassischen persönlichen Tagebüchern sind auf diese Weise qualitativ hochwertige und erfolgreiche Nischenblogs zu Tourismus, Bildung, Literatur, Unternehmen, Politik, Werbung und anderen Themenfeldern entstanden.

Zugegeben, die Zeit, die für die Beschäftigung und Aktualisierung eines Blogs aufgewendet wird, hat im Vergleich zu der in den sozialen Netzwerken verbrachten Zeit abgenommen. Jedoch lohnt hier ein Blick auf die Studie "El Estado de la Blogosfera 2009" (spanische Entsprechung zu Technoratis "State of the Blogosphere") des großen spanischen Portals bitacoras.com.

Obwohl nur 6,98 Prozent der spanischsprachigen Blogs halbwegs regelmäßig aktualisiert werden und nur 3,91 Prozent der Blogger wirklich aktiv sind, ist dies im internationalen Vergleich kein schlechter Wert. Wenn laut Technorati nur 1,1 Prozent der Blogs weltweit innerhalb einer Woche aktualisiert werden, dann liegt der Schluss nahe, dass die spanischsprachigen Blogger zu den aktivsten innerhalb der internationalen Blogosphäre zählen.

Spanischsprachige Blogs haben noch viel Potential. Die Zahl der Internetzugänge ist weiterhin im Wachstum, vor allem in Lateinamerika. Blog Communities die sich einem ähnlichen Themenfeld widmen, sind in letzter Zeit stark angewachsen. Dazu zählen auch die kommerziellen Blog- oder Nischen-Netzwerke. Dies trägt zur größeren Vielfalt der Themen und ihrer Qualität bei.

Kommunikation & Zusammenarbeit

Es ist wichtig, dass Blogger die umfangreichen Möglichkeiten des neuen sozialen Webs nutzen, da sie dadurch die Verbreitung ihrer Bloginhalte fördern und ihr Expertenprofil schärfen. Blogs werden ihre Innovationskraft, ihren Einfluss und ihre Glaubwürdigkeit bewahren, solange sie sich schnell dem Wandel anpassen und ihre herausragenden Eigenschaften wahren: distribuieren, kooperieren, partizipieren.

Vanina Berghella ist Journalistin und Bloggerin aus Argentinien. In ihrem Blog La Propaladora, einem der bekanntesten Blogs in dem argentinischen Blogosphäre, schreibt sie über Medien, Journalismus, Internet und Blogs. Sie war eine der Gründer von Clarin Blogs, der größten Blog-Community in Argentinien, die sie derzeit leitet.

Autor: Vanina Berghella / José-Antonio Gayarre
Redaktion: Gabriel González

WWW-Links