1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Walpurgisnacht: Die Hexen sind los

In der Nacht zum 1. Mai regieren im Harz wieder die Hexen und Teufel. Die Walpurgisnacht ist einer der zahlreichen Bräuche in Deutschland, in den Mai zu feiern.

Höhepunkt ist die große Walpurgisnachtfeier auf dem Hexentanzplatz in Thale. Dazu reisen die als Teufel und Hexen verkleideten Gäste aus ganz Deutschland an. Sie feiern auf dem Mittelaltermarkt. Um Mitternacht gibt es eine Teufelsshow mit anschließendem Feuerwerk sowie Comedy und Musik.

Insgesamt gibt es laut Tourismusverband Sachsen-Anhalt rund 20 Veranstaltungen in der Region. Allein zum Fest in Thale - dem größten im Land - werden wieder tausende Besucher erwartet, insgesamt im Harz mehrere zehntausend. In Goslar, Wernigerode und auf dem Brocken, dem höchsten Berg im Harz, werden Hexen und Teufel den Marktplatz regieren.

Geht es nach dem alten Volksglauben, fliegen in der Nacht zum 1. Mai Hexen auf ihren Besen zum Brocken, um gemeinsam mit dem Teufel zu feiern. Der Name der Walpurgisnacht ist von der Äbtissin Walburga (um 710 bis 779) abgeleitet. Nach ihr hatte die Kirche den Tag später benannt. Der 30. April, das ist der Geburtstag der heiligen Walburga. Sie ist Schutzpatronin gegen Aberglauben und Geister.

fm / ks (MDR, dpa)