1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

Wahl in Hamburg: SPD klar vorne

Die SPD hat die Landtagswahl in ihrer Hochburg Hamburg klar gewonnen. Nach einer soeben vom Forschungsinstitut Infratest-dimap veröffentlichten Prognose kommen die Sozialdemokraten auf 47 Prozent der Stimmen.

Die CDU erleidet der Prognose zufolge mit nur 16 Prozent der Wählersimmen wie schon bei der letzten Wahl eine schwere Niederlage. Die Grünen kommen demnach auf 12 Prozent, die Linke auf 8,5 Prozent. Sieben Prozent entfallen laut Prognose auf die FDP. Die Alternative für Deutschland (AfD) sieht die Prognose bei 5,2 Prozent. Die rechtspopulistische Partei wäre damit erstmals in einem westdeutschen Landtag vertreten. Nach der Prognose für die Sitzverteilung würde die SPD mit 59 zu 62 Sitzen die absolute Mehrheit verlieren.

Bei der Bürgerschaftswahl vom Februar 2011 hatten die Sozialdemokraten mit ihrem Bürgermeister Olaf Scholz 48,4 Prozent der Stimmen erreicht. Die CDU hatte schon vor vier Jahren deutlich verloren und war bei 21,9 Prozent gelandet. Die Grünen erhielten 11,2 Prozent. Die FDP kam auf 6,7 Prozent der Stimmen und die Linkspartei auf 6,4 Prozent. Die Alternative für Deutschland existierte vor vier Jahren noch nicht.

Insgesamt waren 1,3 Millionen Bürger aufgerufen im Stadtstaat Hamburg einen neuen Landtag, die Bürgerschaft zu wählen. Bei der Schließung der Wahllokale zeichnete sich mit rund 52 Prozent eine deutlich niedrigere Wahlbeteiligung als 2011 ab. Erstmals durften auch 16- und 17-Jährige mitwählen.

wl/chr (infratest,dpa)