1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Waffen in den USA

Immer wieder kommt es in den USA zu Amokläufen. Trotzdem gelangen amerikanische Bürger vollkommen legal an Waffen und Munition. Denn der Waffenbesitz ist in den USA erlaubt.‎

Ein Mann geht ins Kino und schießt dort um sich. Zwölf Menschen sterben, viele werden verletzt. Der Amoklauf im Juli 2012 in Aurora ist nicht der erste in einer US-amerikanischen Stadt. Trotzdem wird kaum über die Verschärfung der Waffengesetze diskutiert – zu mächtig ist wohl die amerikanische Waffenlobby.

Auch nach einem Blutbad wie in Aurora pocht die Waffenindustrie auf das Recht auf Waffenbesitz und lehnt Gesetzesänderungen ab. Nach den amerikanischen Grundrechten „darf das Recht des Volkes, Waffen zu besitzen und zu tragen, nicht beeinträchtigt werden." Und die Bürger nutzen dieses Recht: Nach einer Untersuchung besaßen 2011 in den USA 47 Prozent aller Haushalte eine Waffe.

Je weiter Politiker in das Zentrum der Macht rücken, desto schwächer wird ihre Ablehnung gegen die Waffenindustrie. Die Parteizugehörigkeit spielt dabei keine Rolle. So sprach sich zum Beispiel Barack Obama vor seiner Zeit als Präsident noch für das Verbot halbautomatischer Waffen und für eine genauere Überprüfung der Käufer von Waffen aus.

Doch geschehen ist seit Obamas Amtsantritt nichts. Denn er weiß: Wer sich für schärfere Waffengesetze starkmacht, kann in den USA nicht punkten – und schon gar keine Präsidentschaftswahl gewinnen. Die Amerikaner betrauern die Opfer blutiger Amokläufe – und trotzdem wollen viele nicht auf ihr Grundrecht auf Waffenbesitz verzichten. Eine politische Lösung ist noch lange nicht in Sicht.


Glossar

Amoklauf, der – das Herumlaufen und Schießen mit einer Waffe mit dem Ziel, möglichst viele Menschen zu töten

jemand gelangt an etwas – jemand kann etwas bekommen

jemand schießt um sich – jemand schießt mit einer Waffe in alle Richtungen

Verschärfung, die – hier: die Tatsache, dass man etwas strenger macht

mächtig – stark

Waffenlobby, die – die Vertreter der Waffenindustrie

Blutbad, das – ein Verbrechen, bei dem sehr viele Menschen getötet und verletzt werden

jemand pocht auf etwas – jemand weist energisch auf die Gültigkeit einer Regel hin

beeinträchtigt werden – eingeschränkt werden

jemand rückt in das Zentrum der Macht – jemand wird mächtiger; jemand nimmt eine stärkere Position ein

Parteizugehörigkeit, die – die Tatsache, zu welcher politischen Partei jemand gehört

jemand spricht sich für etwas aus – jemand unterstützt etwas

halbautomatische Waffe, die – eine Art von Waffe, die stärker und gefährlicher ist als nicht automatische Waffen

Amtsantritt, der – der Zeitpunkt, an dem jemand in seinem Amt zu arbeiten beginnt

jemand macht sich für etwas stark – jemand kämpft für etwas

punkten – hier: sich beliebt machen

jemanden betrauern – hier: traurig über den Tod von jemandem sein

blutig – gewalttätig; brutal

auf etwas verzichten – freiwillig etwas nicht nutzen, was man eigentlich haben könnte

etwas ist noch lange nicht in Sicht – es wird noch lange dauern, bis etwas passiert


Fragen zum Text

1. In den USA ist der Besitz von Waffen …

a) bald wieder erlaubt.
b) immer noch erlaubt.
c) inzwischen verboten.

2. Je … manche Politiker werden, desto … wird ihr Widerstand gegen die Waffenindustrie.
a) mächtiger … schwächer
b) schwächer … stärker
c) mächtiger … stärker

3. Welche Lösung ist falsch? „Fast ... in den USA besitzt/besitzen eine Waffe.“
a) jeder zweite Haushalt
b) die Hälfte aller Haushalte
c) 47 Haushalte

4. Vor seiner Zeit als Präsident machte Obama … noch für eine Verschärfung der Waffengesetze … .
a) sich stark – x
b) sich – stark
c) x – sich stark

5. Auch andere Politiker haben sich … öffentlich für ein Verbot von Waffen … .
a) ausgesprochen – x
b) gesprochen – aus
c) x – ausgesprochen


Arbeitsauftrag

Was habt ihr für eine Einstellung zum Thema Waffen? Sammelt Argumente für und gegen das Recht auf Waffenbesitz und diskutiert in der Gruppe.


Autorinnen: Christina Bergmann/Anne Gassen
Redaktion: Shirin Kasraeian

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads