1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Wachstum in Europa zieht an

Trotz hoher Ölpreise zieht das Wachstum in Europa wieder an: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Eurozone und der gesamten EU stieg im dritten Quartal gegenüber den drei Vormonaten um 0,6 Prozent. Das teilte die Europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg in einer Schnellschätzung mit. Im zweiten Quartal war die Wirtschaft in der Eurozone um 0,3 Prozent gewachsen, in der EU mit 25 Staaten um 0,4 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wuchs das BIP im dritten Quartal in der Eurozone mit den 12 Staaten der Euro-Währung um 1,5 Prozent, in der EU um 1,6 Prozent. Im zweiten Quartal hatten die Werte 1,1 Prozent (Eurozone) und 1,3 Prozent (EU) betragen.

  • Datum 15.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7SZv
  • Datum 15.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7SZv