1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

VW prüft den Abbau von 20.000 Arbeitsplätzen

Europas größter Autobauer Volkswagen stellt im Zuge eines Sanierungsprogramms bis zu 20.000 Arbeitsplätze in seinen unrentablen und zu schwach ausgelasteten Werken in Westdeutschland auf den Prüfstand. Die VW-Aktie stieg auf den höchsten Stand seit mehr als drei Jahren. Von der Neustrukturierung der Montage- und Komponentenwerke in Inland könnte innerhalb von drei Jahren jeder fünfte der gut 100.000 Beschäftigten der Kernmarke VW betroffen sein, kündigte der Wolfsburger Konzern am Freitag an. Vorstandschef Bernd Pischetsrieder sagte, Ziel sei eine Senkung der Arbeitskosten, damit VW wieder rentabel produziere.

  • Datum 10.02.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7y8Z
  • Datum 10.02.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7y8Z