1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

VW China verschiebt Erweiterungspläne

Volkswagen verschiebt angesichts schwacher Nachfrage einem Zeitungsbericht zufolge die Ausweitung eines Werkes in China. Die Zeitung "Oriental Morning Post" berichtete am Mittwoch unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen, das VW-Joint Venture mit dem chinesischen Autobauer FAW habe die geplante Kapazitätserweiterung um 200.000 Fahrzeuge in der Fabrik in Chengdu im Südwesten Chinas um ein Jahr auf 2011 verschoben. Die neue Produktionslinie habe ursprünglich 2010 starten sollen und die Modelle Jetta und Sagitar produzieren. Ein Sprecher von Volkswagen China erklärte, ihm lägen keine Informationen zu der Angelegenheit vor. Der Autoabsatz in China, dem weltweit zweitgrößten Markt, hat sich im vergangenen Jahr erstmals seit zehn Jahren auf einstellige Wachstumswerte verringert.