1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Vorstand entlastet – Streik droht

Die Aktionäre der Deutsche Telekom haben auf der Hauptversammlung am späten Donnerstagabend Vorstand und Aufsichtsrat mit großer Mehrheit entlastet. Die Zustimmung liege bei rund 99 Prozent, teilte die Gesellschaft in Köln mit. Gebilligt wurde zudem die Ausschüttung einer Dividende von 0,72 Euro je Aktie. Auf dem Aktionärstreffen hatte Vorstandschef René Obermann die umstrittene Auslagerung von rund 50 000 Mitarbeiter in den neuen Bereich T-Service verteidigt. Nachdem die Verhandlungen zwischen Telekom und der Gewerkschaft ver.di über den Stellenumbau in der vergangenen Woche ergebnislos abgebrochen worden waren, droht nun der größte Arbeitskonflikt seit Privatisierung des Unternehmens vor zwölf Jahren. An diesem Freitag hat die Große Tarifkommission der Gewerkschaft die Urabstimmung über Durchführung von Streiks beschlossen.
  • Datum 04.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/ANY7
  • Datum 04.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/ANY7