1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Vorentscheidung im Hochtief-Übernahmekampf

Im Übernahmekampf um den Baukonzern Hochtief legt der spanische Angreifer ACS am Dienstag seine Karten auf den Tisch. Der Infrastrukturkonzern will mitteilen, wie viele Aktionäre von Hochtief sein Übernahmeangebot angenommen haben. Es gilt als

wahrscheinlich, dass ACS die wichtige Hürde von 30 Prozent überschritten hat. In diesem Fall könnte ACS-Vorstandschef Florentino Perez über den Markt Aktien kaufen, bis er den angestrebten Anteil von über 50 Prozent zusammen hat.