1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Von wegen Straßenköter

Hundefreunde in Großbritannien streiten über einen hässlichen, aber wertvollen Hund. Ein DNA-Test soll nun den Disput klären. Der Chinesische Schopfhund sieht zwar aus wie ein gerupftes Huhn, ist aber mindestens 700 Euro wert. Das Hündchen wird "Baldrick" genannt, ob seines kahlen (englisch: bald) Körpers, berichtete die BBC am Donnerstag (20.02.03).

Mitleidige Tierfreunde brachten den Hund in ein Tierheim in der Annahme, er sei abgemagert und leide unter Haarausfall. Das Heim schaltete eine Zeitungsanzeige, um den Besitzer zu finden. Es meldete sich eine Frau, die behauptete, sie habe den Hund gezüchtet. Das Tier sei keineswegs verwahrlost, ein Chinesischer Schopfhund müsse so aussehen. Ein Gericht hat nun einen DNA-Test an dem Hund und seinen vermeintlichen Geschwistern angeordnet.

  • Datum 20.02.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3HjB
  • Datum 20.02.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3HjB