1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Studieren in Deutschland

Von Vorbildern lernen

Wer sich den Westen als Vorbild nimmt, lernt nicht immer das Richtige. Wie aber kann Bildung für nachhaltige Entwicklung aussehen, damit alle Menschen am gleichen Strang ziehen? Professor Thomas Pogge gibt Antworten.

In den letzten Sendungen haben wir Projekte vorgestellt, die von der deutschen UNESCO innerhalb der Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet wurden und an denen Studierende, Professoren oder Auszubildende beteiligt waren. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist auch ein Anliegen von Thomas Pogge, Professor für Philosophie und Internationale Angelegenheiten an der Yale-Universität. Der deutsche Philosoph und Ethiker ist weltweit durch sein Engagement für die sogenannten Entwicklungsländer bekannt, etwa durch sein Buch "World Poverty and Human Right". Außerdem setzt er sich für eine bessere medizinische Versorgung von HIV-Patienten ein und entwickelte Reformvorschläge, die einen Anreiz für die Erforschung der entsprechenden Medikamente geben sollen. In Studi-DW erläutert er, wie Bildung aussehen sollte, um eine Bewusstseinsänderung beim Thema nachhaltige Entwicklung zu bewirken.

Außerdem in der Sendung:

- Lateinboom in Deutschland - Immer mehr Schüler wollen Latein lernen

- Ein Abitur für alle? - Neue Pläne für ein Zentralabitur

- Chinesisches Recht in Deutschland - Ein neuer Studiengang an der Universität Göttingen

Redaktion und Moderation: Gaby Reucher

Audio und Video zum Thema