1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschland

Von Pierer soll "Rat für Innovation und Wachstum leiten"

Der Siemens-Manager Heinrich von Pierer will mit einer umfassenden Innovations-Initiative die deutsche Wirtschaft wieder unter den Marktführern im globalen Wettbewerb etablieren. Mit diesem Anspruch hat der ehemalige Vorstandschef und jetzige Aufsichtsratsvorsitzende des führenden deutschen Elektronik-Konzerns am Dienstag in Berlin die Aufgabe als Wirtschaftsberater von Unionskanzlerkandidatin Angela Merkel übernommen.

Nach dem Plan der CDU-Vorsitzenden soll der 64-Jährige im Falle eines Wahlsiegs der Union einen aus zehn Personen bestehenden "Rat für Innovation und Wachstum" leiten. Von Pierer gehört jedoch nicht zu Merkels Kompetenzteam und will auch kein Ministeramt übernehmen. Der Rat soll nach den bisherigen Planungen vier Mal jährlich tagen und einer möglichen Regierungschefin Merkel das Instrumentarium für in die Zukunft gerichtete Planungen erarbeiten. Dem Gremium sollen je zu einem Drittel Wissenschaftler, Vertreter des Mittelstands und der Großunternehmen angehören.

  • Datum 30.08.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/772v
  • Datum 30.08.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/772v