1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lebensart

Von Las Vegas bis Istanbul: Trump macht sich mit seinen Immobilien unbeliebt

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump ist mit seinem Immobilienimperium steinreich geworden. Doch nicht überall werden seine protzigen Wohn- und Hoteltürme geschätzt. Eine Reise ins Trump-Reich.

Donald Trump ist überzeugt davon, er sei die Verkörperung des amerikanischen Traums. Der Begriff "American Dream" steht für die Einstellung, dass selbst ein Mensch aus einfachen Lebensverhältnissen durch harte Arbeit und Ideenreichtum zu Wohlstand und einem höheren Lebensstandard kommen kann. Der amerikanische Präsidentschaftskandidat zeigt seinen Reichtum offen heraus und ganz ohne Scham. Dabei haben zu Beginn seine vermögenden Eltern das finanzielle Fundament für Trumps Immobilienträume gelegt. Nichtsdestotrotz ist der weltweite Erfolg der Marke Trump für viele inspirierend, auch wenn seine politischen Ambitionen nicht jedermans Geschmack widerspiegeln.

Bereits lange vor seiner politischen Karriere hat Trump sich schon mit Skandalen herumschlagen müssen. Ob nun drohende Insolvenz oder Gerichtsverfahren, Trump hat schon einiges durchlebt, aber offensichtlich daraus seine Lehren gezogen. Wie es scheint, wirft Trump so schnell nichts aus der Bahn.

Schauen wir uns einige Bauten des Trump-Imperiums mit Ihren Marmorhallen und goldenen Türklinken an - Gebäude, in denen Dollar, Dinar und Rubel allesamt ungehindert und üppig rollen.

Die Redaktion empfiehlt