1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Hoererforum

Vom "Knochen" zum Multimedia-Alleskönner

15 Jahre digitaler Mobilfunk in Deutschland. Wie hat das Handy das Leben der Menschen verändert? Diese Frage steht im Mittelpunkt der August-Ausgabe von "Hörerforum-Spezial". Ihre Meinung ist gefragt!

default

"Zauberknochen" hat es der schrullige englische Serienheld Catweazle einst genannt – das Telefon. Und der zivilisationsferne Kauz entwickelte seine prägnante Definition anhand eines Telefons mit Wählscheibe, Spiralkabel und hundeknochengroßem Hörer. Man darf trefflich spekulieren, welch mystifizierende Worte ihm wohl zu einem heutigen modernen Handy einfallen würden, wenn er dem Mobiltelefon ein Geburtstagsständchen bringen müsste.

Angebracht wäre es, denn das Handy wird 15 Jahre!!! Doch die alten Geräte hatten in punkto Handhabung und Ausstattung mit den derzeit gängigen High-Tech Handys fast nichts gemeinsam. Wie gesagt, fast nichts. Denn telefonieren konnte man immerhin mit den Dingern auch damals schon. Allerdings zu sündhaft teuren Bedingungen. Sowohl Handy als auch Handytelefonate waren 1992 noch echter Luxus.

Mitte 1992 nahm zuerst D2-Privat von Mannesmann, heute Vodafone, den Betrieb des digitalen Mobiltelefons auf. Einen Tag später folgte DeTeMobil, eine Tochter der damals noch staatlichen Deutschen Bundespost Telekom. Mittlerweile hat, statistisch gesehen, jeder Bundesbürger mindestens ein Handy – der Trend geht allerdings zum Zweit- oder Dritthandy. Aus dem Kommunikations- und Unterhaltungsalltag der Menschen ist das Mobiltelefon inzwischen nicht mehr wegzudenken. So werden zum Beispiel millionenfach Kurzmitteilungen – SMS - durch die Lüfte gesendet. Manche sogar mit Sinn und Inhalt. Und sogar die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat vom Ergebnis ihrer Wahl zur Regierungschefin bereits vor der offiziellen Bekanntgabe im Parlament per SMS erfahren.

Wie hat das Handy die Kommunikation und das miteinander inzwischen geprägt? Welche Perspektiven, Chancen, Risiken und Gefahren sehen Sie durch die ständige Erreichbarkeit. Was erwarten sie von den Mobilfunkanbietern, dem Gesetzgeber und den Menschen um dem Umgang mit Handys bestmöglich zu gestalten?

Haben Sie selbst ein Handy? Wie gehen Sie damit um und was bedeutet Ihnen das mobile Telefonieren? Ist das Gerät für Sie ein Telefonapparat oder inzwischen auch ein Multimedia Spaßartikel?

Diese Fragen wollen wir mit Ihnen diskutieren im "Hörerforum-Spezial" am 5. August in DW-Radio. Wenn Sie mitmachen möchten, rufen Sie uns am besten an und sprechen Ihre Meinung auf unser Hörertelefon…

  • +49 228-429 2222

    oder schreiben Sie uns eine E-Mail an:

    • radio@dw-world.de

      und vergessen Sie bitte nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir Sie zurückrufen können.

      Das "Hörerforum-Spezial" wird am 05.08.2007 um 06:35 UTC ausgestrahlt und danach im Zwei-Stundentakt wiederholt.