1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Redakteursausbildung

Volontariat: Bewerbungsphase startet am 2. Januar 2017

Für das Volontariat der Deutsche Welle werden internationale Nachwuchsjournalisten gesucht. Die 18-monatige Ausbildung ist crossmedial und praxisorientiert. Gesucht werden deutsche oder englische Muttersprachler.

Als einziger Sender in Deutschland bietet die Deutsche Welle ein zweisprachiges Volontariat an. Auf Englisch und Deutsch bereitet es Nachwuchsjournalisten auf eine crossmediale, internationale Berichterstattung in Internet und Fernsehen vor. Herzstück des Volontariats sind praxisorientierte Seminareinheiten in englischer und deutscher Sprache, die insgesamt ein Drittel der Redakteurs-Ausbildung ausmachen.

Bewerbungen für das internationale Volontariat, das im September 2017 startet, sind ab dem 2. Januar bis zum 22. Februar 2017 möglich. Dabei geht es nicht darum, fertige, perfekte Journalisten zu finden, sondern junge, weltoffene Menschen, die journalistische Vorerfahrung mitbringen und Lust haben, die Zukunft der Deutschen Welle aktiv mit zu gestalten.

Eine Besonderheit der Redakteurs-Ausbildung liegt in den abwechslungsreichen Redaktions-Stagen. Neben dem Einsatz in den DW-Redaktionen in Bonn und Berlin absolvieren die Volontäre auch eine Stage im DW-Außenstudio Brüssel, Moskau oder Washington und auf einer externen Wahlstation. Hinzu kommt eine einmonatige Redaktions-Stage beim Deutschlandradio, das Ausbildungspartner der DW ist. Nach Ende des Volontariats ist eine Weiterbeschäftigung bei der DW vorgesehen.

Die Deutsche Welle bildet seit mehr als 40 Jahren Nachwuchsjournalisten aus.

Die Redaktion empfiehlt