1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Volontariat

Volontäre und Mediengestalter-Azubis produzieren das Videomagazin Calypso

Sechs Gruppen, sechs Beiträge und einige durchgearbeitete Nächte: am Ende steht das Fernsehmagazin Calypso, ein gemeinsames Projekt der auszubildenden Mediengestalter und der DW Volontäre.

Calypso Volo-Seminar 2015

Vorbereitung der Sendung: Volontäre Ashutosh Pandey und Hang-Shuen Lee

An was denken Sie, wenn Sie das Wort "Licht" hören? An Sonne, Schatten oder an Glühbirnen? Vielleicht auch an den Strand? Oder an die Neonlichter in Ihrem Büro?
Was ist mit blinden Fußballspielern, Schauspielern mit Lampenfieber, oder Menschen, die unter Lichtkrankheit leiden?

Das sind nur einige Themen, an denen die Volontäre und Mediengestalter während eines zweiwöchigen Fernsehproduktionsseminars unter der Leitung von Ulrike Bratke Ende September gearbeitet haben. Sie lernten, wie man einen Beitrag plant, ein Storyboard erstellt und wie ein gutes Bild aussehen muss. Das Ergebnis: Zum ersten Mal gibt es Calypso auf Deutsch und auf Englisch – ein kleiner Meilenstein in der Journalistischen Ausbildung.

Video ansehen

Calypso - Volo-Magazin 2015

"Learning by doing"

Die Volontäre des aktuellen Jahrgangs haben sehr unterschiedliche Profile. Während manche schon fernseherfahren sind, probierten sich andere zum ersten Mal. Manche sprechen besser Deutsch, andere besser Englisch. Bei Calypso bündelten sie all diese gemeinsamen Kräfte und machten sich in Bonn und Umgebung auf die Jagd nach "Licht"-Geschichten.

Die Volontäre versuchten, das Thema "Licht aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten. Beim anfänglichen Brainstorming wollten sie sich nicht nur auf den rein physikalischen Aspekt des Lichts beschränken. So stellten sie sich auch die Frage, was mit Leuten passiert, die zu viel Licht ausgesetzt sind und deswegen unter Allergien oder Hautkrebs leiden. Oder mit Leuten, die plötzlich erleuchtet werden.

Nach der ersten Euphorie stellten die Volontäre schnell fest, dass man beim Fernsehen auch mit einigen unvorhergesehenen Herausforderungen zu kämpfen hat: Ein Protagonist sagte in letzter Minute ab, beim Dreh regnete es in Strömen oder die für den Beitrag wichtigen Lichtinstallationen waren nur noch halb funktionsfähig.

Doch am Ende schafften es die Volos trotz aller Hürden, ihr Projekt auf die Beine zu stellen - vor allem durch die große Hilfe der Mediengestalter. Und obwohl die Zeit für die Produktion eigentlich nur in einer Sprache geplant wurde, haben sie es geschafft, die Sendung auf Deutsch und Englisch zu produzieren.

Calypso Volo-Seminar 2015

Die große DW-Koalition: Volontäre und Mediengestalter lernen gemeinsam

Eine erleuchtende Erfahrung

Außerdem konnten sie während des Drehs und der Produktion viel realisieren und ausprobieren, was sie in den Seminaren gelernt hatten. Ein Team drehte sogar mit einer Go-pro Kamera.

Teamarbeit, Organisation und bei stetigem Stress einen klaren Kopf zu behalten: Das alles sind Fähigkeiten, die die Volontäre aus Calypso mitnehmen und die sie auch in die nächsten Projekte werden einbringen können.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema