1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Volleyballerinnen verpassen Olympia

2004 waren die deutschen Volleyballerinnen letztmals bei Olympia dabei. Der Traum von Rio ist nun ebenfalls geplatzt. Schon nach der Qualifikations-Vorrunde in Ankara ist Schluss. In Berlin kämpfen die Männer um Olympia.

Die türkische Volleyballerin Naz Aydemir (l.) versucht den Ball am Netz zu blocken (Foto: Evgeny Biyatov/Sputnik)

Die türkischen Volleyballerinnen waren in der Partie gegen die Niederlande oft nicht auf Ballhöhe

Machtlos mussten die deutschen Volleyballerinnen ihr Olympia-Aus in Ankara miterleben. Die Niederlande um den früheren Bundestrainer Giovanni Guidetti zerstörte am Donnerstag mit einem deutlichen 3:0 (25:19, 25:17, 25:23) gegen Leichtgewicht Kroatien wie erwartet die Hoffnungen des EM-Fünften auf das Halbfinale. Damit findet Olympia zum dritten Mal in Serie ohne deutsche Volleyballerinnen statt.

Die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski bezwang zwar in ihrem letzten Vorrundenspiel am Mittwoch ebenfalls Kroatien locker mit 3:0 und holte damit in ihren zweiten Erfolg. Die Niederlande düpierten dann aber vor den Augen des deutschen Teams den zuvor ungeschlagenen Gastgeber Türkei mit 3:0.

Frust sitzt tief

"Wir sind alle emotional sehr angeschlagen", erklärte Spielführerin Margareta Kozuch. "Wir haben uns mehr erhofft und eine gute Vorrunde gespielt. Dass das nun so ausgeht und man gewisse Dinge nicht kontrollieren kann, den Spielmodus nicht ändern kann, ist ein harter Brocken. Es ist schwierig, das zu verkraften."

Die deutsche Volleyballerin Lisa Thomsen spielt einenBall (Foto: EPA/LAURENT DUBRULE)

Thomsen: "Fühlen uns um eine große Chance betrogen"

Libero Lisa Thomsen verschaffte sich ebenfalls Luft. "Wir hätten den Einzug ins Halbfinale absolut verdient gehabt. Darauf bin ich sehr stolz. Und gerade deshalb fühlen wir uns jetzt ja auch um eine große Chance betrogen", sagte Thomsen. "Wir haben zum Auftakt dank einer starken Leistung die Niederländerinnen mit 3:2 geschlagen und dann gegen die Türkinnen mit 1:3 verloren. Bis dahin lief alles noch normal. Dann aber hat die Türkei unfassbar deutlich mit 0:3 gegen die Niederlande verloren und dabei nicht immer mit ihren besten Leuten gespielt. Das hatte einen richtig bitteren Beigeschmack."

Die mit Rückkehrerin Christiane Fürst verstärkte deutsche Mannschaft spielte in Ankara am oberen Limit und bot so eine durchaus überzeugende Gruppenphase. Umso bitterer, dass der Traum von Olympia schon vor den Halbfinals geplatzt ist. Denn nur der Turniersieger holt sicher einen Platz für Brasilien im Sommer. Den deutschen Volleyballerinnen blieb nur noch das Ticket für die Heimreise am Freitag.

Männer in Berlin vor Halbfinale

Die deutschen Volleyball-Männer werden unterdessen beim Olympia-Qualifikationsturnier in Berlin am Samstag das erste Halbfinale (16.30 Uhr MEZ) bestreiten. Das zweite Spiel um den Einzug ins Finale wird um 19.30 Uhr ausgetragen. Die Paarungen stehen noch nicht fest. Die Deutschen haben bereits vorzeitig das Halbfinale erreicht. Ihr letztes Gruppenspiel bestreiten sie am Freitag (20.00 Uhr) gegen Weltmeister Polen.

Die Redaktion empfiehlt