1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Vollbeschäftigung in Deutschland?

Nach langen Jahren der Massenarbeitslosigkeit halten Regierung, Wirtschaft und Gewerkschaften wieder Vollbeschäftigung für möglich. Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) sagte in einem Zeitungsinterview, Deutschland sei auf dem besten Weg zur Vollbeschäftigung. «Wir haben 1,6 Millionen Menschen aus der Arbeitslosigkeit geholt. Jeden Tag entstehen 1.400 neue Arbeitsplätze.» Wenn nun die Weichen richtig gestellt würden, «ist nach meiner Meinung Vollbeschäftigung im nächsten Jahrzehnt zu erreichen», erklärte Glos. Ähnlich äußerte sich Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt. Die Reformen der Agenda 2010 hätten maßgeblich dazu beigetragen, dass in den letzten beiden Jahren über eine Million neue Arbeitsplätze entstanden seien. «Wir sind damit der Vollbeschäftigung ein beträchtliches Stück nähergekommen», stellte er fest. Mit Vollbeschäftigung ist gemeint, dass die Zahl der offenen Stellen in einer Volkswirtschaft mit der Zahl der Arbeitssuchenden übereinstimmt. Das heißt: Alle arbeitswilligen Arbeitnehmer können dann einen zumutbaren Arbeitsplatz finden.