1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Vodafone: In fünf Jahren telefoniert die halbe Welt mobil

Das Wachstum auf dem Mobilfunkmarkt ist nach Ansicht von Vodafone-Chef Arun Sarin auch in Industrieländern noch nicht am Ende. "Ich denke, dass selbst bei 90 Prozent Marktdurchdringung noch Platz für Wachstum ist", sagte der Vorstandsvorsitzende des britischen Mobilfunkers der Zeitung "Welt am Sonntag" (24.7.2005). Künftig hätten Handy-Nutzer mehrere Geräte. Sarin ist überzeugt, dass der Mobilfunk langfristig das Festnetz ersetzen wird. Vor allem in Entwicklungsländern sei der Aufbau eines Mobilfunknetzes billiger als das Festnetz. In fünf Jahren werde die Hälfte der Weltbevölkerung mobil telefonieren.

Sarin trat Gerüchten entgegen, Vodafone habe Interesse am Kauf der Telekomtochter T-Mobile USA. "Es wäre keine gute Zeit dafür", sagte er. "T-Mobile USA ist letzter unter vier Wettbewerbern, ohne ein Netz der dritten Mobilfunkgeneration. Das ist eine schwierige Situation." Vodafone sei in den USA mit seiner Beteiligung an Verizon Wireless zufrieden.

  • Datum 24.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6xJO
  • Datum 24.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6xJO