1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Visa geht an die Börse

Der Kreditkartenbetreiber Visa will die Mehrheit seiner Aktien an die Börse bringen. 51 Prozent der insgesamt 775 Millionen Aktien sollen noch in diesem Jahr platziert werden, teilte der Konzern am Freitagabend in einer Eingabe an die US-Börsenaufsicht SEC mit. Derzeit gehört Visa den Mitgliedsbanken des Kreditkartenbetreibers.

Mit dem Erlös aus dem Börsengang will Visa vor allem in neue Zahlungstechnologien investieren. Mit dem Schritt folgt das größte Kreditkartenunternehmen der USA dem Beispiel des Konkurrenten Mastercard, der im Mai vergangenen Jahres an die Börse ging. Seitdem hat sich der Kurs mehr als vervierfacht.