1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Vika aus der Ukraine

Vika will später in Deutschland arbeiten. Großstädte sind ihr zu laut, deswegen würde sie lieber in einer kleineren deutschen Stadt leben. Sie meint, Deutsch lernt man am besten, indem man viel liest und Filme guckt.

Audio anhören 02:22

Vika aus der Ukraine

Name: Vika

Land: Ukraine

Geburtsjahr: 1995

Ich lerne Deutsch, weil …
ich diese Sprache sehr mag. Es fällt mir zudem leicht, sie zu lernen. Mit guten Fremdsprachenkenntnissen hat man später außerdem gute Berufschancen.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Jahr 2013. Ich bin im Rahmen des Internationalen Preisträgerprogramms des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) nach Deutschland gekommen.

Das ist für mich typisch deutsch:
Ordnung, Pünktlichkeit und nette, hilfsbereite Leute.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
Noch habe ich mich für keine Stadt entschieden. Grundsätzlich wäre mir aber eine kleinere Stadt lieber.

Mein deutsches Lieblingswort:
Erfolg. Es klingt gut, und ich mag die Bedeutung.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
„Schon“ und „noch da“. Obwohl sie sich in der Bedeutung unterscheiden, verwechsele ich sie dennoch.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
„Man lernt nie aus“. Ich finde, das stimmt. Denn egal wie alt man ist, kann man immer noch was Neues für sich entdecken.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
In Deutschland zu studieren und hier einen Beruf zu bekommen.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Viele deutsche Bücher lesen, Filme gucken und keine Angst davor haben, Fehler beim Sprechen zu machen!

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads