1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Asien

Vietnam/Nepal/Sri Lanka/Jemen: Living Archives – Erhalt des audiovisuellen Kulturerbes

Die UNESCO hat den 27. Oktober zum Welttag des audiovisuellen Kulturerbes erklärt. Wie wichtig das Archivmaterial eines Landes sein kann, zeigen die Projekte Living Archives der DW Akademie.

default

2003 begann die DW Akademie den staatlichen vietnamesischen Sender Radio The Voice of Vietnam (VoV) bei der Digitalisierung seines Tonarchivs zu beraten. Fünf Jahre später war das Projekt Digitales Tonarchiv umgesetzt, das Personal geschult und die Beratung abgeschlossen. Das Ergebnis: insgesamt 30.000 Stunden analoge historische Aufnahmen wurden digital gesichert und können ab sofort wieder im Programm verwendet werden.

11.2010 DW-AKADEMIE Medienentwicklung Asien Nepal Living Archives 1

Für die Arbeit der Akademie der Deutschen Welle war das Langzeitprojekt zukunftsweisend: Gemeinsam planen DW Akademie und VoV jetzt die Digitalisierung des Video-Archivs des vietnamesischen Sender und beraten gemeinsam auch andere asiatische Sender wie Radio Nepal (RNE) und die Sri Lanka Broadcasting Corporation (SLBC).

Mit eingebunden in das Vorhaben Living Archives ist auch die Region Nahmittelost. Im Jemen hat bereits 2009 ein Archivprojekt für Fernsehen und Hörfunk bei den Sendern der Yemen Radio and TV Corporation (YGCRTV) begonnen. Ziel ist es, auch in diesen Ländern alte Bandformate digital zu sichern, damit historisches Ton- und Bildmaterial wie beispielsweise aus der Zeit der Wiedervereinigung des Jemen, nicht verloren geht.

11.2010 DW-AKADEMIE Medienentwicklung Asien Sri Lanka Living Archives

Der Weg dorthin ist weit: Gemeinsam mit den Partnern vor Ort analysieren die Experten der DW Akademie Archivbestände und Archivierungsmöglichkeiten, entwerfen Konzepte, planen technische Lösungen und bauen eine personelle Infrastruktur auf.

Die Living Archives leisten zweierlei, wie das Beispiel Vietnam deutlich zeigt: Sie sichern alte Bestände und machen sie auch für die digitale Programmproduktion wieder zugänglich. Redakteure haben in Zukunft mit Hilfe der neuen Archive einen schnellen und unmittelbaren Zugriff auf historische Bilder und Töne – und das ist ein wichtiger Beitrag zur Sicherung kulturellen Erbes.

Newsletter

01_02_2012 Themenbild für Newsletter Ansprechpartner für weitere Verwendungszwecke: Sabrina.Tost@dw-world.de

Erfahren Sie mehr über die DW Akademie und abonnieren Sie unseren Newsletter. Einmal im Monat verschicken wir einen Überblick über unsere aktuellen Projekte und Veranstaltungen.