1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Tödliche Autofahrt

Vier Tote nach Amokfahrt in Melbourne

Ein Mann fährt in Melbourne absichtlich in eine Fußgängerzone. Vier Menschen sterben, mindestens 20 werden verletzt. Einen Terrorhintergrund gibt es offenbar nicht.

Video ansehen 00:34

Autofahrer tötet in Melbourne Passanten

Es war früher Nachmittag (Ortszeit) im zentralen Geschäftsviertel der australischen Millionenstadt Melbourne, als laut Polizeiangaben ein Mann absichtlich in eine Fußgängerzone fuhr und direkt auf Menschen zusteuerte. Überwachungsvideos in der Einkaufsstraße zeigen, wie sich Menschen in letzter Sekunde in Geschäfte retteten. Bevor die Polizei ihn stoppen konnte, waren drei Fußgänger tot. 15 weitere wurden verletzt, ein vierter Passant erlag wenig später seinen Verletzungen. Der Fahrer wurde festgenommen. 

Einen terroristischen Hintergrund schließt die Polizei aus, sie geht von einem Zusammenhang mit einer früheren Messerstecherei in der U-Bahn aus.

Der Fahrer fiel kurz vorher bereits auf, als er mit seinem roten Auto, nur mit einer Unterhose und Turnschuhen bekleidet, in Kreisen über eine Kreuzung nahe einer Bahnhofsstation in dem Geschäftsviertel fuhr. Videomaterial zeigt, wie zwei Passanten offenbar versuchen, den Mann mit seinem Fahrzeug zu stoppen. "Er hing halb aus dem Wagen und war vollkommen rücksichtslos", erzählte eine Zeugin einem australischen Rundfunksender.

fab/uh (dpa, afp, rtre)

Audio und Video zum Thema