1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Nahost

Vier Palästinenser im Westjordanland getötet

Die Serie der Messerangriffe auf Israelis reißt nicht ab. Im Westjordanland attackierten vier Palästinenser israelische Soldaten und wurden erschossen. Derweil nahm die Polizei sechs Hamas-Aktivisten fest.

Aus dem Westjordanland werden zwei Anschlagsversuche auf Soldaten gemeldet. Nach Angaben des Militärs ereignete sich der erste Angriff an der Verbindungsstraße zwischen Bethlehem und Hebron nahe der jüdischen Siedlung Gusch Ezion. Die palästinensischen Angreifer seien mit Messern bewaffnet gewesen, hieß es. Die Soldaten hätten sie mit Schüssen getötet. Die Region um Gusch Ezion war schon häufiger Schauplatz palästinensischer Attacken.

Zu einer ähnlichen Attacke kam es wenig später nordöstlich von Hebron. Auch hier sei der Angreifer mit einem Messer auf israelische Soldaten losgegangen, hieß es in der Mitteilung der Armee. Die Soldaten hätten den Angriff abgewehrt und den Täter erschossen. Der 16-Jährige soll aus dem Dorf Sair bei Hebron stammen. Sein Cousin war vor einigen Wochen an der gleichen Stelle unter ähnlichen Umständen zu Tode gekommen.

Seit Beginn der Gewaltwelle Anfang Oktober wurden bei derartigen Attacken 22 Israelis, ein US-Bürger und ein Eritreer getötet. Bei Anschlägen und Zusammenstößen mit israelischen Sicherheitskräften starben 143 Palästinenser. Bei 93 von ihnen soll es sich nach israelischer Darstellung um Angreifer gehandelt haben.

Terror-Zelle ausgehoben?

Der israelische Inlandsgeheimdienst Schin Bet teilte unterdessen mit, sechs Aktivisten der radikalislamischen Hamas seien im Dezember wegen eines mutmaßlichen Entführungsplans festgenommen worden. Sie wollten demnach einen israelischen Bürger als Geisel nehmen, um palästinensische Häftlinge freizupressen. Drei der Festgenommenen stammen aus Ost-Jerusalem, die drei anderen aus Hebron. Laut Schin Bet versucht die Hamas, die jüngste Welle der Gewalt in eine Intifada - einen Palästinenseraufstand - umzuwandeln.

kle/qu (afp, rtr, dpa, ape)