1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Vier deutsche All Stars

Miroslav Klose, Michael Ballack, Jens Lehmann und Philipp Lahm gehören zum 23 Spieler umfassenden Aufgebot, das von der Technischen Studiengruppe des Fußball-Weltverbandes FIFA nominiert wurde.

default

Zambrotta, Totti, Pirlo - drei der italienischen Nominierten

Der All Star Kader enthält auch die zehn Kandidaten für den Goldenen Ball, mit dem der beste Spieler der WM-Endrunde in Deutschland ausgezeichnet wird.

Mit sieben Akteuren ist Deutschland-Bezwinger Italien zahlenmäßig am stärksten vertreten, Finalgegner Frankreich stellt ebenso wie die DFB-Auswahl und deren letzter Gegner Portugal jeweils vier Spieler. Von Argentinien sind Roberto Ayala und Hernan Crespo dabei, als einziger Spieler des entthronten Titelverteidigers Brasilien schaffte es der bisherige Bayern-Profi Ze Roberto ins Aufgebot, das der englische Verteidiger John Terry komplettiert.

Die WM-Auswahl der Technischen Studiengruppe der FIFA:

Torhüter (3): Jens Lehmann (Deutschland), Gianluigi Buffon (Italien), Ricardo (Portugal)

Abwehr (7): Philipp Lahm (Deutschland), Roberto Ayala (Argentinien), John Terry (England), Lilian Thuram (Frankreich), Fabio Cannavaro (Italien), Gianluca Zambrotta (Italien), Ricardo Carvalho (Portugal)

Mittelfeld (8): Michael Ballack (Deutschland), Ze Roberto (Brasilien), Patrick Vieira (Frankreich), Zinedine Zidane (Frankreich), Andrea Pirlo (Italien), Gennaro Gattuso (Italien), Luis Figo (Portugal), Maniche (Portugal)

Angriff (5): Miroslav Klose (Deutschland), Hernan Crespo (Argentinien), Thierry Henry (Frankreich), Francesco Totti (Italien), Luca Toni (Italien)