1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Vielfalt als Stärke

Umweltschützer, Kirchen, Gewerkschaften – die Kritiker der Globalisierung haben viele Gesichter und doch eins gemein: Sie wollen die Macht der Konzerne einschränken und die Menschen stärker mitbestimmen lassen.

default

Demonstranten protestieren gegen den G8-Gipfel

Auch Maria Mies war dabei, als 1999 zehntausende Demonstranten mit Slogans wie "Keine Globalisierung ohne Beteiligung" und "Die Welt steht nicht zum Verkauf" durch die Straßen von Seattle zogen. Gemeinsam mit Kirchengruppen, Umweltschützern, Frauenbewegungen und Dritte-Welt-Gruppen demonstrierte sie damals gegen eine neue Runde der Liberalisierung des Welthandels. Maria Mies ist Mitglied der globalisierungskritischen Organisation Attac. Bei der Demonstration in Seattle wurde ihr erstmals die Vielfalt der Anti-Globalisierungsbewegung bewusst: "Unter den Demonstranten waren auch Arme, Bauern und Arbeiter, die ganz spontan mitgemacht haben. Es waren zwar verschiedene Gruppen, aber sie hatten alle die Nase voll und wussten, was sie nicht mehr wollen."

Sie alle forderten: Die Menschen sollen stärker an politischen Entscheidungen mitwirken. Die Kritiker der Globalisierung halten es für eine Lüge, dass Globalisierung Frieden, Gleichheit, Freiheit und Wohlstand für alle bringt. Besonders die ärmeren Länder leiden ihrer Ansicht nach unter dem Wachstumsstreben der großen Konzerne und werden in Armut und Abhängigkeit getrieben.

Der Politikwissenschaftler Claus Leggewie, Autor des Buches "Die Globalisierung und ihre Gegner", beschreibt die vielen unterschiedlichen Strömungen, die in dieser Bewegung vereint sind. Neben großen Organisationen wie Attac, Greenpeace, den Gewerkschaften und Kirchen engagieren sich auf lokaler und regionaler Ebene auch unzählige kleine Gruppen. Leggewie sieht das nicht als Problem an. Er findet, dass so auch eine Arbeitsteilung stattfinden könne. Die Gruppen, die Reformen anstreben, hätten ihre Zielgruppe genau wie jene, die radikal und militant demonstrieren.

Er glaubt, dass die Bewegung ohnehin schon gewonnen hat. "Es gibt weltweit niemanden mehr, der die Globalisierung so fortsetzt, wie das in den 1990er-Jahren passiert ist", sagt er, "die ganze Kritik, die angebracht worden ist, ist heute Mainstream." Und das sei die große Leistung der Bewegung.


GLOSSAR

Globalisierung, die - der Prozess der zunehmenden internationalen Verflechtung in allen Bereichen (Wirtschaft, Politik, Kultur, Umwelt, Kommunikation etc.)

Demonstrant/ in, der/ die - jemand, der/ die für seine Überzeugung auf die Straße geht; jemand, der/ die an einer Demonstration teilnimmt

Slogan, der - Anglizismus für: der Spruch; das Motto

Frauenbewegung, die - eine große Gruppe von Menschen, die sich für die Rechte der Frau in der Gesellschaft einsetzt

Liberalisierung, die - das Aufheben von Handelsbeschränkungen

Anti-Globalisierungsbewegung, die - eine Gruppe von Menschen, die die Globalisierung kritisiert oder sie sogar vollständig ablehnt

die Nase von etwas voll haben - keine Lust mehr auf etwas haben

an etwas mitwirken - an etwas teilhaben

Wohlstand, der - der Reichtum; der große Besitz

Wachstumsstreben, das - hier: das Eifern nach größerem wirtschaftlichen Wachstum

Konzern, der - die Firma

Strömung, die - hier: die Richtung

Gewerkschaft, die - eine Organisation, die die Interessen der Arbeitnehmer vertritt

Arbeitsteilung, die - die Verteilung von Aufgaben auf verschiedene Personen

etwas anstreben - etwas zum Ziel haben

Zielgruppe, die - Gruppe von Menschen mit ähnlichen Interessen

radikal - extrem

militant - bereit für ein Ziel zu kämpfen

ohnehin - sowieso

Mainstream, der - hier: der Standard; das Normale

Fragen zum Text

Jemand, der/ die für seine/ ihre Überzeugung auf die Straße geht, ist ein/ e...

1. Dilettant/ in.

2. Demonstrant/ in.

3. Hydrant/ in.

Wenn jemand die Nase voll von etwas hat, dann…

1. hat er/ sie Schnupfen.

2. hat er/ sie keine Lust mehr auf etwas.

3. hat er/ sie große Lust auf etwas.

Jemand, der/ die militant ist,…

1. ist bereit für ein Ziel zu kämpfen.

2. geht ungern zu Demonstrationen.

3. steht nicht zu seiner/ ihrer Meinung.

Arbeitsauftrag

Gegen die Globalisierung, für den Umweltschutz, für Weltfrieden - wofür würden Sie auf die Straße gehen? Schreiben Sie fünf Dinge auf, die ihnen so wichtig sind, dass Sie dafür demonstrieren würden.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads