1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Vielfältiger Kunstgenuss

Picassos Stierbilder, Gemälde aus der Zeit Sultans Ahmed III., Statuen, Vasen und Reliefs antiker Sportler oder aber abstrakte Fotografien laden zu einem sommerlichen Besuch in verschiedenen Museen ein.

default

Jean-Michel Basquiat vor einem seiner Bilder, das er in Zusammenarbeit mit Andy Warhol geschaffen hat

Picassos "Tauromaquia" in Barcelona

Pablo Picasso, (1881-1973), Werk: Tauromaqiua

Aus Pablo Picassos "Tauromaqiua"

Als Pablo Picasso (1881-1973) Ende der 1950er Jahre im französischen Exil einen Stierkampf besuchte, war er so hingerissen, dass er sich überreden ließ, ein Buch über die Kunst der Matadoren zu illustrieren. So entstand 1957 "Tauromaquia", eine Serie von 26 Drucken, die erstmals seit fast zehn Jahren im Picasso-Museum in Barcelona vollständig zu sehen ist. Das Buch mit dem Titel "Die Kunst des Stierkampfes", geschrieben von dem berühmten Torero José Delgado, erschien 1960 und war sofort vergriffen. Es sind zudem mehr als 100 weitere Drucke aus den Jahren 1904 bis 1968 zu sehen.

Bis zum 26. Oktober 2003, Dienstag bis Samstag 10.00 bis 20.00 Uhr, Sonntag 10.00 bis 15.00 Uhr

Maillol-Museum – große Werke von Basquiat

Am Beginn seiner Arbeit vergnügte sich Jean-Michel Basquiat (1960-1988) mit Graffiti, mit denen er die New Yorker Häuserwände und U-Bahnen verzierte. Der Durchbruch gelang dem amerikanischen Künstler Anfang der 1980er Jahre mit seinen Mischtechnik-Arbeiten, die derzeit im Pariser Maillol-Museum zu sehen sind. Insgesamt 60 dieser zum Teil monumentalen Werke sind ausgestellt. Im Mittelpunkt der Arbeit des Künstlers, der an einer Überdosis Heroin starb, steht das Gefühl des Ausgeliefertseins in einer sinnentleerten Welt.

Bis zum 23. Oktober 2003, täglich außer dienstags 11.00 bis 18.00 Uhr

Willkommen beim osmanischen Sultan

Ausstellung im Reichsmuseum in Amsterdam, Sultan Ahmed III.

Ausstellung im Reichsmuseum in Amsterdam, Sultan Ahmed III.

Das osmanische Reich lädt derzeit im Amsterdamer Rijksmuseum zu einem Besuch bei Sultan Ahmed III. ein, der vor genau 300 Jahren seine Herrschaft antrat. In 53 Gemälden des französischen Malers Jean Baptiste Vanmour (1671-1737) aus der eigenen Sammlung, sowie einem Dutzend Objekten aus dem Topkapi-Museum in Istanbul, zeigt die Ausstellung die zeremonielle Pracht am Hof beim festlichen Empfang eines Botschafters.

Bis zum 26. Oktober 2003, täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr

Sport in der Antike

Diskopol des Myron

Diskopol des Myron

Sie waren die Superstars der Antike. Die Massen feierten die griechischen und römischen Sportler wie heute Fußballer oder Formel-1-Fahrer. Statt durch Poster und Plakate verewigte man damals die Sport-Asse durch Statuen, Vasen und Reliefs, die in prächtigen Villen, Tempeln und auf öffentlichen Plätzen aufgestellt wurden. Jetzt können Kunstfreunde im Kolosseum eine einmalige Schau mit mehr als 70 Sport-Highlights der Antike bewundern, die aus zwölf internationalen Museen zusammengetragen wurden. Höhepunkte sind der Diskobol des Myron, der Doryphoros des Polyklet und der Boxkämpfer aus dem römischen Thermenmuseum.

"Nike: Das Spiel und der Sieg" ist bis zum 7. Januar 2004 täglich außer montags von 9.00 bis 19.00 Uhr zu sehen

Landschaftsfotograf Ansel Adams

Fotograf: Ansel Adams (1902-1984) mit seinem bekanntesten Foto Mondaufgang

Fotograf Ansel Adams mit seinem Bild "Moonrise"

Von spektakulären Bergketten bis zu von Eisschollen bedeckten Seen: Der amerikanische Fotograf Ansel Adams (1902-1984) feierte in seinen berühmten Schwarz-Weiß-Aufnahmen die Natur seines Landes und setzte gleichzeitig neue Maßstäbe für abstrakte Fotografie. Zum 100. Geburtstag zeigt das Museum of Modern Art (MoMA) in New York mehr als hundert seiner Bilder aus privaten und öffentlichen Sammlungen.

Vom 11. Juli bis zum 3. November 2003, Montag, Donnerstag und Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr, Freitag und Samstag 10.00 bis 21.00 Uhr, Dienstag und Mittwoch geschlossen

WWW-Links

  • Datum 11.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3qWd
  • Datum 11.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3qWd
Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.