1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Asien

Viele Tote bei Flugzeugabsturz

Schreckliches Flugzeugunglück im Iran: Beim Absturz einer Maschine vom Typ Boeing 727 der staatlichen Fluggesellschaft IranAir sind nach bisherigen Meldungen 77 Menschen ums Leben gekommen. Doch es gab auch Überlebende.

Fernsehbilder der abgestürzten Maschine (Foto: AP)

Das iranische Fernsehen zeigte erste Bilder der abgestürzten Maschine

Das Unglück ereignete sich im Nordwesten des Landes, und die Angaben gehen bislang stark auseinander. Nach Angaben des Verkehrsministeriums waren insgesamt 105 Menschen an Bord der Boeing 727 gewesen. Das iranische Staatsfernsehen zeigte am Abend erste Bilder von der abgestürzten Maschine.

Absturzursache bislang unklar

Verkehrsminister Ahmad Majodo erklärte Agenturmeldungen zufolge, die Maschine sei aus der Hauptstadt Teheran gekommen und habe den Flughafen der Stadt Urmia angesteuert. Aus bisher unbekanntem Grund habe sie zehn Minuten vor der geplanten Landung notlanden müssen. In Brand geraten sei das Flugzeug dabei nicht. Anwohner seien sofort zu Hilfe geeilt.

Informationen gehen auseinander

Ob auch Ausländer im Flugzeug waren, wurde zunächst nicht bekannt. Die Boeing 727 war in einem Tal nahe Urmia aufgeschlagen, der Hauptstadt der Provinz West-Aserbaidschan am Westufer des Urmiasees. Nebel und schlechtes Wetter hätten die Sicht erschwert, hieß es. Schnee behindert die Rettungsarbeiten.

Autor: Marko Langer (mit afp, dpa, afp)
Redaktion: Susanne Eickenfonder

Audio und Video zum Thema