1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Afrika

Viele Tote bei Flugzeugabsturz in Tripolis

Bei einem Flugzeugabsturz am Flughafen der libyschen Hauptstadt Tripolis sind mindestens 105 Menschen ums Leben gekommen. Die Behörden teilten mit, das Flugzeug sei im Landeanflug gewesen. Es sei in Südafrika gestartet.

Karte Flugzeugabsturz Tripolis Libyen. (DW-Grafik: Per Sander)

"Die 94 Passagiere und elf Besatzungsmitglieder, die an Bord waren, sind tot", sagte ein Vertreter der Flughafensicherheit in Tripolis am Mittwoch (12.05.2010). Anderslautende Angaben, wonach ein neunjähriges Mädchen den Absturz überlebt haben soll, wurden nicht bestätigt.

Nach Angaben der libyschen Behörden handelt sich um ein Flugzeug der libyschen Fluglinie El Afriqiyah Airways, das aus Johannesburg in Südafrika gekommen sei. Das Unglück hat sich den Angaben zufolge am Mittwochmorgen beim Landeanflug auf den Flughafen von Tripolis ereignet. Die Maschine, eine Airbus A330, sei bei der Landung zerschellt und explodiert.

Laut der Website von Afriqiyah Airways verfügt die Firma über eine Flotte von Airbus-Flugzeugen. Die Fluglinie wurde im April 2001 gegründet und begann ihren Betrieb mit fünf geleasten Maschinen. Im Jahr 2007 wurde ein Vertrag über den Kauf von elf neuen Airbus-Maschinen unterzeichnet.

Autorin: Martin Muno (dpa, afp, apn, rtr)
Redaktion: Christian Walz