1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Asien

Viele Tote bei Bombenanschlag

Bei zwei Sprengstoffexplosionen in der zentralindischen Millionenstadt Hyderabad wurden mindestens 18 Menschen getötet. Die Polizei spricht von einem Terroranschlag.

Police examine the site of an explosion at Dilsukh Nagar in the southern Indian city of Hyderabad February 21, 2013. Two bombs placed on bicycles exploded in a crowded market-place in Hyderabad on Thursday, and the federal home minister said at least 11 people were killed and 50 wounded. REUTERS/Krishnendu Halder (INDIA - Tags: CIVIL UNREST DISASTER)

Indien Hyderabad Anschlag Explosion Bomben Fahrrad Markt

Auf Fahrrädern sollen die Sprengsätze ins Zentrum der Stadt transportiert und dann zur Explosion gebracht worden sein. Unterschiedlichen Angaben zufolge waren es zwei oder sogar drei Bomben. Eine von ihnen detonierte in einem Esslokal. In dem Viertel wohnen überwiegend Hindus, die im muslimisch geprägten Hyderabad ansonsten eine Minderheit darstellen.

Nach den Anschlägen wurden alle größeren Städte des Landes in höchste Alarmbereitschaft versetzt. Indiens Premierminister Manmohan Singh verurteilte die Anschläge als "hinterhältige Tat" und versprach, dass die Verantwortlichen bestraft würden. Er appellierte an die Bevölkerung, ruhig und friedlich zu bleiben.

Behörden waren gewarnt

Innenminister Sushil Kumar Shinde sagte, es habe in den vergangenen beiden Tagen Geheimdienstinformationen über bevorstehende Terrorattacken gegeben. Eine Sondereinheit der nationalen Polizei sei wegen der Anschläge nach Hyderabad verlegt worden.

Bombenanschlag in Hyderabad, Indien (Foto: Reuters)

Hyderabad nach dem Bombenanschlag

Hyderabad ist die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Andhra Pradesh. Die 8-Millionen-Metropole gilt als eines von Indiens Zentren für Computer- und Softwareindustrie. In der Vergangenheit gab es immer wieder Konflikte zwischen verschiedene Religionsgruppen. Die Behörden lasten die Attentate in der Regel muslimischen Extremisten an.

mak/kle (afp, rtr, dpa, apd)