1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

VfB Stuttgart

Was war das für ein Jahr für die Schwaben: Sensationell Meister, im Pokalfinale, ungeahnte Sympathiewerte, mit Mario Gomez einen neuen Nationalstürmer aus der eigenen Jugend großgezogen - besser geht es kaum. Das wird kaum zu wiederholen sein, denken sich die Kollegen: Kein einziger der Bundesliga-Trainer traute dem VfB Stuttgart bei einer Umfrage die Titelverteidigung zu. Für die Schwaben gilt es schließlich nicht nur eine Leistung zu bestätigen, sondern auch noch die zusätzliche Strapazen der Champions League wegzustecken. "Damit können wir sehr gut leben", sagt Manager Horst Heldt. "Allerdings glaube ich nicht, dass wir noch einmal so unterschätzt werden wie in der Vorsaison.“ Zumal Heldt und Trainer Armin Veh es geschafft haben, bis auf Torwart Timo Hildebrand die Meistermannschaft zusammenzuhalten, ja sogar bemerkenswert zu ergänzen.

Mit Yildiray Bastürk (Hertha BSC) und den neuen Stürmern Ewerthon von Real Saragossa (früher Dortmund) und Ciprian Marica vom ukrainischen Spitzenklub Schachtjor Donezk sind die Schwaben nun auf den Schlüsselpositionen mehrfach gut besetzt. Das Vertrauen für die Mannschaft ist bei den Fans auf jeden Fall da: Bereits vier Wochen vor dem ersten Heimspiel sind alle 25.000 verfügbaren Dauerkarten verkauft.

Trainer: Armin Veh

Zugänge: Gledson (Hansa Rostock), Silvio Meißner (1. FC Kaiserslautern, war ausgeliehen), Raphael Schäfer (1. FC Nürnberg), Yildiray Bastürk (Hertha BSC Berlin), Georges Mandjeck (Kadji Sport Douala), Johannes Rahn (TuS Koblenz), Christian Träsch (1860 München), Danijel Ljuboja (Hamburger SV, war ausgeliehen), Ewerthon (Real Saragossa, wird ausgeliehen), Ciprian Marica (Schachtjor Donezk), Alexander Stolz (vfB Stuttgart II)


Abgänge: Jon Dahl Tomasson (FC Villarreal), Marco Streller (FC Basel), Markus Babbel (wird Co-Trainer beim VfB), Daniel Bierofka (1860 München), Dirk Heinen (Karriereende), Heiko Gerber (FC Ingolstadt), Timo Hildebrand (FC Valencia), Benjamin Lauth (Hannover 96, war vom Hamburger SV ausgeliehen), Marco Caligiuri (Greuther Fürth), Elson (ein Jahr ausgeliehen an EC Goias/Brasilien), Bernd Nehrig (Greuther Fürth), Tobias Weis (1899 Hoffenheim), Mario Carevic (Lokeren, war an Hajduk Split ausgeliehen), Christian Gentner (VfL Wolfsburg/ausgeliehen), Marcel Schuon (VfL Osnabrück)

Saisonziel: "Wir sind Meister geworden, ohne vorher ein Saisonziel auszugeben", sagt Veh. "Das versuchen wir wieder."

Und wo landen sie: Stuttgart dürfte wieder unter die ersten Fünf kommen.

Mannschaftsfoto VfB Stuttgart

Hintere Reihe (v.l.): Matthieu Delpierre, Mario Gomez, Sami Khedira, Peter Perchtold, Serdar Tasci, Ludovic Magnin,Thomas Hitzelsperger, Gledson, Georges Mandjeck, Marco Pischorn, Christian Gentner, Roberto Hilbert. Mittlere Reihe (v.l.) : Trainer Armin Veh, Alfons Higl, Markus Babbel, Ebbo Trautner, Jochen Ruecker, Christian Kolodziej, Gerhard Woern, Detlef Mueller, Hagen Stroh, Kostas Papandrafillis, Klaus Flitsch. Vordere Reihe (v.l.): Yildiray Bastürk, Andreas Beck, Silvio Meissner, Cacau, Raphael Schaefer, Fernando Meira, Michael Langer, Alexander Stolz, Alexander Farnerud, Antonio da Silva, Manuel Fischer, Arthur Boka.