1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Vettel hört auf bei Red Bull

Einem Wechsel von Formel-1-Weltmeister Vettel zu Ferrari steht nichts mehr im Wege. Wie Vettel und sein Rennstall Red Bull Racing nun bestätigten, verlässt der 27-Jährige das Team nach der laufenden Saison.

"Nach 15 erfolgreichen und schönen Jahren mit Red Bull habe ich mich dazu entschlossen, Ende des Jahres das Team zu verlassen", sagte Vettel vor dem Großen Preis von Japan. "Es ist ein großer Schritt, und natürlich fällt es einem nicht leicht, eine solche Entscheidung zu treffen."

Red Bull dankte dem Formel-1-Piloten "für die unglaubliche Rolle, die er in den vergangenen sechs Jahren bei uns gespielt hat". 38 seiner insgesamt 39 Grand-Prix-Siege holte er mit Red Bull.

Vettel statt Alonso

Nach Informationen von "Sport Bild" und "Auto Bild Motorsport" wird Vettel bei Ferrari einen Vertrag unterschreiben - was bisher allerdings noch nicht offiziell bekanntgegeben wurde. Bei den Italienern würde Vettel demnach Ex-Weltmeister Fernando Alonso ersetzen. Der Spanier wird aller Voraussicht nach zu McLaren wechseln.

"Über meine Zukunftspläne, werde ich in Kürze etwas bekanntgeben", teilte Vettel mit. Sein Cockpit bei Red Bull Racing wird Daniil Kwjat (Russland) einnehmen, der derzeit noch für Red Bulls Ausbildungsrennstall Toro Rosso an den Start geht.

Steile Karriere

Auch Vettel war 2007 und 2008 für Toro Rosso in der Formel 1 gestartet. Ab 2009 leitete er mit seinem derzeitigen Team die dominante Ära ein, in der er von 2010 bis 2013 vier Fahrertitel in Folge errang. Vettel hält damit unter anderem den Rekord des jüngsten Weltmeisters in der Geschichte der Königsklasse.

Vettel im Red Bull (Foto: Reuters)

Vettel im Red Bull

In der laufenden Saison ist Vettel jedoch noch sieglos, Red Bull hat einen deutlichen Rückstand auf Mercedes mit Nico Rosberg und Lewis Hamilton. Die Silberpfeile hatten den Wechsel zu den neuen Hybrid-Turbomotoren offensichtlich deutlich besser bewältigt.

Rosberg in Suzuka auf der Pole

Auch beim Großen Preis von Japan dürfte es schwierig werden mit einem herausragenden Resultat für Vettel. Im Qualifying belegte er nur Rang neun. Rosberg sicherte sich seine achte Pole-Position der Saison und geht am Sonntag von Startplatz eins aus ins 15. Saisonrennen. Hamilton war Zweitschnellster.

wa/to/SC (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt