1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Verwirrung um Vettel-Wechsel zu Ferrari

Seit Wochen wird spekuliert, dass Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel zu Ferrari wechselt. Das schien der Rennstall nun zu bestätigen. Doch die Meldung war nicht richtig. Schuld war ein falscher Twitter-Account.

Ein Tweet von dem Fake-Account hat kurzzeitig große Aufregung in der Formel-1-Szene ausgelöst. Die "Meldung" auf dem falschen Profil, der den offiziellen Twitter-Acccount des Ferrari-Rennstalls täuschend echt nachgeahmt hatte, besagte, der Wechsel des viermaligen Weltmeisters Sebastian Vettel von Red Bull zur Scuderia sei perfekt.

Ferrari hat nichts mitzuteilen

Innerhalb von Minuten ging dies als "Breaking News" um die Welt, bis sich herausstellte: Eine offizielle Bestätigung des allgemein erwarteten Deals steht weiterhin aus. "Ferrari hat nichts mitzuteilen. Das sind Gerüchte in Medien, die wir nicht bestätigen können", sagte eine Ferrari-Sprecherin dem Sport-Infomations-Dienst. Die Scuderia hatte noch am Morgen die Gerüchteküche mit einem Tweet weiter angeheizt: "Veränderungen liegen in der Luft. Lasst eure Fantasie spielen."

Anfang Oktober hatte Vettel die Trennung von seinem Rennstall Red Bull zum Saisonende bestätigt. Zwar gab es bereits zu diesem Zeitpunkt Gerüchte über einen Wechsel zu Ferrari, doch Vettel ließ seine Zukunft zunächst offen.

cr/sti (sid, dpa)