1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Verwirrung um Pelés Zustand

Die Fußballwelt sorgt sich um den legendären brasilianischen Star Pelé, der zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen im Krankenhaus ist. Der 74-Jährige selbst gibt Entwarnung - per Twitter.

"Hallo ihr alle, ich ergreife die Gelegenheit, euch wissen zu lassen, dass es mir gut geht", twitterte Pelé aus dem Krankenhaus in Sao Paulo. Er sei auch nicht - wie von den Medien gemeldet - auf die Intensivstation verlegt worden, sondern nur in ein besonderes Zimmer, um mehr Ruhe zu haben. "Ich freue mich darauf, die bevorstehenden Ferien mit meiner Familie zu verbringen. Ich werde das neue Jahr wieder gesund beginnen und mit vielen Reisen in alle Welt, die bereits geplant sind." Das Krankenhaus teilte mit, der Zustand Pelés habe sich verbessert, doch der Fußballstar werde weiter auf der Intensivstation behandelt, um seine Nierenfunktion zu unterstützen. Pelé erhalte vorübergehend eine Dialyse. "Er ist ansprechbar und atmet ohne die Hilfe von Geräten."

Pelé war am 12. November erstmals in das Krankenhaus eingeliefert worden. In einer Operation hatten ihm die Ärzte Nierensteine entfernt. Neun Tage, nachdem er aus der Klinik entlassen worden war, kehrte der einstige Fußball-Superstar in die Klinik zurück. Bei einer Routine-Untersuchung war eine Harnwegsinfektion diagnostiziert worden.

Mit Pelé wurde Brasilien 1958, 1962 und 1970 Weltmeister. Der Weltfußballverband FIFA kürte Pelé zum "Weltfußballer des 20. Jahrhunderts", das Internationale Olympische Komitee (IOC) ernannte ihn zum "Sportler des Jahrhunderts.

sn/asz (sid, afp, dpa)

Die Redaktion empfiehlt